• Startseite
  • Unser Trinkwasser
  • Herkunft unseres Wassers

Herkunft unseres Wassers

Allgemeine Daten

Versorgungsgebiet:
Die WDM liefert Wasser für die Dörfer Mühlrüti, Wiesen und Dreien

 

Anzahl Endverbraucher:
ca. 180 Haushalte/ Wasseruhren

 

Bezüger Kreis:
Hauptsächlich Privathaushalte und Bauernhöfe, kleine handwerkliche Betriebe

 

Wasserverbrauch:
Im Durchschnitt pro Jahr (ca. 35'200 m³ Gesamtverbrauch 2010) also durchschnittlich pro Wasseruhr 222 m³/Jahr oder ca. 608 lt./Tag (inkl. Verlust, Feuerwehr etc.)

 

Wassergewinnung:
Sämtliches Trinkwasser wird von der Wasserversorgung WDM bezogen.

 

Wasserherkunft:
Grundwasserfassung Dreien und Quelle Wiesen

 

Ertrag Dreien:
Max. Entnahmemenge (gemäss Wasserrechts - Konzession 2004) 164 l/min, 85'000m3/Jahr

 

Ertrag Wiesen:
ca. 60l/min, ca. 31'500m3/Jahr, (gemäss Hydrogeologischen Bericht 2007)

 

Beschreibung der Anlagen

Grundwasserfassung DreienGrundwasserfassung Dreien

Historie:

1964 Brunnenbau und Pumpversuch
1965 Bau des Grundwasserpumpwerks
1978 Erteilung Wasserkonzession
1986 Pumpversuch im Zusammenhang mit Hoch Zone Mosnang
1993 Einbau der 3. Unterwasserpumpe
1996 Bericht über die Schutzzonenausscheidung
2000 Genehmigung des Schutzzonenreglements
2005 Erweiterung der Wasserrechtskonzession
2007 Umsetzung von QS-Massnahmen

Zweck der Anlage:

  • Wasserbeschaffung für das Versorgungsnetz Dreien – Riet und Schönenberg
  • Ab 1993 Notwasserbeschaffung für die Hochzone Mosnang
  • Ab 1994 Wasserbeschaffung für das Vorsorgenetz Mühlrüti
Quellfassung / Pumpstation Nothüsli

Historie:

1965 Gründung der Wasserkorporation Wiesen
2006 Netzerweiterung Ehratsrick-Rothen
2007 Ausscheidung der Schutzzone für die Quellfassung Nothüsli
2013 Neubau Pumpstation Nothüsli

Zweck der Anlage:

  • Wasserbeschaffung für das Versorgungsnetz Wiesen
  • Versorgung des Reservoir Fürschwand und Hochzone Fürschwand
  • In Zukunft Notreserve für das ganze Versorgungsgebiet